HBSPresse + News

HWB

Pressearchiv BBW + forum bürowirtschaft

Handelsverband Bürowirtschaft und Schreibwaren (HBS)
20.10.2014
Büroeinrichter bauen Beratungsqualität weiter aus
Ansprüche an Büroarbeitsplätze sind gestiegen – Beratung und Qualität rücken noch stärker in den Vordergrund.

Veränderungen der Büroarbeit

Die leicht gewachsene Beschäftigtenzahl hat sich nicht allzu stark auf eine Neueinrichtung von Büroarbeitsplätzen ausgewirkt. Der anhaltende Trend zu flexiblen Arbeitsformen auch außerhalb des eigentlichen Büroarbeitsplatzes führt eher zu einer Investitions-Verlagerung in andere Lebensbereiche, die „bürotauglich“ gemacht werden. Trotzdem verlangt die flexiblere Arbeitszeitgestaltung in Hinblick auf eine verbesserte Work-Life-Balance ein sich ständig änderndes Arbeitsumfeld sowie eine sich an modernen und innovativen Arbeitsweltkonzepten ausrichtende Arbeitskultur. Dabei steht die Verknüpfung des mobilen Arbeitens mit dem Büroarbeitsplatz im Fokus.

Die Planung und Möblierung wird sich darauf einrichten müssen, dass zunehmend verschiedene Generationen und Kulturen in zeitlich begrenzter Projektarbeit miteinander arbeiten, sei es in Home-Offices, am klassischen Büroarbeitsplatz oder unterwegs. Dies verlangt vielseitige und flexible Büromöbel und Bürolandschaften. Um diesen vielfältigen Ansprüchen gerecht zu werden, baut der Büromöbelhandel seine Beratungsqualität zunehmend aus. Eine weitere Aufgabe von Handel und Industrie wird sein, die im Markt akzeptierten Qualitätskriterien auch mittelfristig als lohnendes Investitionsgut heraus zu stellen. Hierbei ist die Kooperation mit Prävention und Arbeitsschutz weiter von Bedeutung.

Beratungsqualität und Weiterbildung

Im Zuge der ansteigenden Ansprüche in Hinblick auf eine qualifizierte Kundenberatung sieht der HBS sich gut aufgestellt. Die Verbände der Branche arbeiten bei der Weiterbildung eng zusammen. Der HBS begleitet traditionell die Ausbildungsgänge in der Möbelfachschule in Köln, in denen ein Schwerpunkt bei der Zusatzqualifikation Büro + Objekt liegt. Darüber hinaus ist er Mitherausgeber des Quality Office Zeichens, das vom Herstellerverband Büro-, Sitz- und Objektmöbel (bso) initiiert wurde. Dieses Siegel garantiert bereits seit 2006 eine hohe Qualität bei Büromöbeln, das zunehmend bei Ausschreibungen als Qualitätskriterium verlangt wird. Seit 2011 stehen die neuen Qualifizierungen für Fachberater (Consultant) und für Handelsunternehmen (Certified) im Vordergrund. Dieses Qualitätsniveau wird bereits von der Verbundgruppe Büroring als Voraussetzung für ihre Büroeinrichter-Marketinggruppe erwartet. Der HBS ist Mitglied im „Competence Team Beraterqualifikation“, das die Prüfungsbedingungen für die Fachberater festlegt und ist darüber hinaus aktiv in die Gremienarbeit für die Fachhandelskriterien eingebunden.

Somit sind die Signale in die Branche zur weiteren Personalentwicklung deutlich gesetzt. Den steigenden Anforderungen an die beratenden Mitarbeiter wird der Verband damit gerecht. Bei der Thematik einer steigenden Anforderung an das beratende Personal finden Handel und Hersteller zusammen, denn die umfassende Beratung ist schwerpunktmäßig im Handel zu finden.

ORGATEC bringt neue Impulse und Erkenntnisse

Die Fachmesse für Büro- und Objekteinrichtung wird vom 21. bis 25.10.2014 den gesamten Bürofachhandel, der sich mit Lösungen für jede Art und Größe von Büros befasst, nach Köln ziehen. Hier werden Kunden mit den eigenen Lieferanten zusammengebracht, hier informieren sich die Experten des Handels über neue Trends der Ergonomie, der Arbeitsformen, des Designs und identifizieren den technologischen, sozialen und Kulturellen Wandel in der Büromöbelbranche. Hier spielen Anbieter und Lösungen zu den Herausforderungen der Akustik, des Lichts, der Boden-, Decken- und Wandgestaltung eine herausragende Rolle.

Die Notwendigkeit einer gestiegenen Flexibilität des täglichen Arbeitsortes, die Nachfrage nach flexibleren Arbeitsformen, das neue Bewusstsein für eine gelebte Work-Life-Balance und das Zusammentreffen verschiedener Generationen und Kulturen am Arbeitsplatz, verlangt von Arbeitgebern zunehmend optimierte Arbeitsumgebungen. In Köln wird zu sehen sein, wie die Einrichtungsbranche diese Herausforderung annimmt.

Der Handelsverband Bürowirtschaft (HBS) hat seinen Stand in Halle 7.1, Stand B 071 drekt am Eingang. Dort stehen André F. Kunz und Thomas Grothkopp für Informationen und Gespräche zur Verfügung.



Download #1 pm_2014_10_17_Orgatec.docx
Download #2 pm_2014_10_17_Orgatec.pdf


Weitere Infos:
Thomas Schnabel

Handelsverband Bürowirtschaft und Schreibwaren (HBS)
Frangenheimstr. 6
50931 Köln
Tel. 0221 / 9 40 83-30
Fax 0221 / 9 40 83-90
bbw@wohnenundbuero.de
http://www.wohnenundbuero.de

zurück zur Übersicht



DRUCKEN   |   KONTAKT   |   SITEMAP   |   DATENSCHUTZ   |   IMPRESSUM